Schwer verletzte Fußgängerin verstorben

Polizeimeldung vom 09.07.2020
Mitte

Nr. 1631
Die bei dem Verkehrsunfall am vergangenem Dienstag schwer verletzte 30-Jährige erlag gestern Nachmittag in einem Krankenhaus ihren Verletzungen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Erstmeldung Nr. 1623 vom 8. Juli 2020: Fußgängerin von Auto erfasst und lebensbedrohlich verletzt
In der vergangenen Nacht wurde eine Fußgängerin in Wedding von einem Auto erfasst und lebensbedrohlich verletzt. Bisherigen Ermittlungen zufolge überquerte die 30-Jährige gegen 22.50 Uhr in Höhe der Böttgerstraße die Fahrbahn der Pankstraße. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Auto eines 19-Jährigen, der mit seinem Opel in Richtung Prinzenallee unterwegs war. Die junge Frau wurde infolge des Zusammenstoßes gegen die Frontscheibe des Wagens geschleudert und fiel anschließend zu Boden. Alarmierte Rettungskräfte reanimierten die Fußgängerin noch am Unfallort und brachten sie im Nachgang zur Behandlung ihrer lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Autofahrer zog sich leichte Verletzungen an der Hand zu und wurde nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen hat das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 1 übernommen.