Fahrgast beleidigt und angegriffen

Polizeimeldung vom 07.07.2020
Lichtenberg

Nr. 1619
Ein 36-Jähriger löste gestern Abend gegen 20.30 Uhr aufgrund seines Verhaltens einen Polizeieinsatz in Fennpfuhl aus. Der Mann beleidigte zunächst einen Fahrgast in einem Wagen der Tramlinie M8 mit ausländerfeindlichen Äußerungen und attackierte ihn mit Faustschlägen. An der Haltestelle Weißenseer Weg Ecke Herzbergstraße stieg der unverletzt gebliebene Angegriffene aus dem Zug und alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten den Verdächtigen nach kurzer Flucht festnehmen. Dabei widersetzte sich der 36-Jährige den Anweisungen, trat nach den Polizisten und versuchte erneut zu flüchten. Zudem sahen sich auch die Einsatzkräfte weiteren Beleidigungen ausgesetzt. Insgesamt verletzte der Festgenommene sechs Polizeiangehörige leicht, die jedoch ihren Dienst fortsetzen konnten. Nach einer Blutentnahme in einem Gewahrsam wurde der Mann auf freien Fuß gesetzt. Er sieht nun Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung und tätlichen Angriffs auf bzw. Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte entgegen.