Mögliche Tatserie in Hellersdorf – Zeuginnen und Zeugen gesucht

Polizeimeldung vom 29.06.2020
Marzahn-Hellersdorf

Nr. 1576
Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Mit der Veröffentlichung von Phantombildern bittet die Polizei Berlin bei der Suche nach einem Tatverdächtigen um Mithilfe. Der Polizeiabschnitt 63 und die Staatsanwaltschaft Berlin ermitteln unter anderem wegen Körperverletzungen, Freiheitsberaubungen und Nötigungen, die von dem Gesuchten

Bildvergrößerung: Tatverdächtiger 2017
Tatverdächtiger 2017
Bild: Polizei Berlin
  • am Donnerstag, den 9. April 2015 in der Teupitzer Straße,
  • am Freitag, den 29. Dezember 2017 in der Nossener Straße und
  • am Samstag, den 29. Februar 2020 in der Louis-Lewin-Straße

nachts in dortigen Wohnhäusern begangen worden sein soll. Aufgrund der Art und Ausführung der Tat und den Täterbeschreibungen wurden die Taten möglicherweise von demselben Mann begangen. Der noch Unbekannte soll seinen männlichen Opfern, die zum jeweiligen Tatzeitraum im Alter von 22 bis 28 Jahren waren, bis zu deren Wohnanschriften gefolgt sein, sie an der Haustür überrascht und in die jeweiligen Keller gedrängt haben. Dort soll er ihnen die Augen verbunden und sie gezwungen haben, sich hinzuknien. In dieser Position sollen die Opfer von ihm fotografiert worden sein.

Bildvergrößerung: Tatverdächtiger 2020
Tatverdächtiger 2020
Bild: Polizei Berlin
Beschreibung des Tatverdächtigen
  • 20 – 40 Jahre alt
  • 180 – 185 cm groß
  • kräftige Statur
  • sprach hochdeutsch
  • wurde als Europäer beschrieben
  • trug 2017 schwarze Handschuhe mit Knochenmotiv
  • trug 2020 eine auffällige Camouflage-Jacke
Die Ermittlerinnen und Ermittler fragen:
  • Wer kennt den abgebildeten Mann und kann Angaben zu seiner Identität machen?
  • Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?
  • Gibt es weitere Personen, die Opfer einer solchen Straftat geworden sind?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise, insbesondere in Bezug auf die abgebildete Jacke, geben?

Hinweise bitte an den Polizeiabschnitt 63 in der Heinrich-Grüber-Straße 35 in 12621 Berlin-Kaulsdorf unter der Telefonnummer (030) 4664-663701, über die Internetwache der Berliner Polizei oder an jede andere Polizeidienststelle.