Pflasterstein verfehlt Kind – Zeugen gesucht

Polizeimeldung vom 24.06.2020
Spandau

Nr. 1537
Nachdem ein Kind am vergangenen Sonntag, 21. Juni 2020, gegen 19 Uhr in Wilhelmstadt von einer bisher unbekannten Person mit einem Pflasterstein beworfen wurde, suchen die Ermittler nun nach Zeugen.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer ist Zeuge der Tat geworden bzw. hat gesehen, aus welchem Stockwerk oder sogar konkret von wem der Stein geworfen wurde?
  • Wer hat vor der Tat Personen bemerkt, die in der Umgebung des Hauses Ruhlebener Straße 150 einen Pflasterstein bei sich hatten oder dort an sich nahmen?
  • Wer kann sonst Angaben zum Sachverhalt machen?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Direktion 2, Charlottenburger Chaussee 75 in 13597 Berlin-Spandau unter den Rufnummern (030) 4664-273119 (innerhalb der Bürodienstzeiten) sowie (030) 4664-271100 (außerhalb der Bürodienstzeiten) oder auch an jede andere Polizeidienststelle.

Erstmeldung Nr. 1519 vom 22. Juni 2020: Pflasterstein verfehlt Kind
Gestern Abend wurde ein Kind in Wilhelmstadt beinahe von einem Pflasterstein getroffen. Nach bisherigen Ermittlungen spielte der Achtjährige gegen 19 Uhr in der Ruhlebener Straße auf einer Grünfläche vor den Balkonen eines Mehrfamilienhauses, als ein Pflasterstein knapp neben ihm einschlug. Dieser kam offenbar aus Richtung der Balkone. Der 57-jährige anwesende Vater alarmierte die Polizei, die eine Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung einleitete. Die weiteren Ermittlungen führt ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 2.