Versuchte Brandstiftung an Auto

Polizeimeldung vom 30.05.2020
Mitte

Nr. 1340
Bisher Unbekannte versuchten in der vergangenen Nacht in Kreuzberg ein Auto anzuzünden. Ein Zeuge bemerkte gegen 0.20 Uhr in der Franz-Klühs-Straße Flammen auf dem Gehweg und alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Noch vor deren Eintreffen ging das Feuer von selbst aus. Weitere Ermittlungen ergaben, dass augenscheinlich eine brennbare Flüssigkeit zu einem nahegelegenen, geparkten Mercedes führte. Auch eine Scheibe des Fahrzeugs war zerstört und im Innenraum ebenfalls etwas von der brennbaren Flüssigkeit verteilt worden. Zu einem Schaden durch ein Feuer kam es an dem Auto jedoch nicht. Die weiteren Ermittlungen zu der versuchten Brandstiftung hat ein Fachkommissariat beim Landeskriminalamt Berlin übernommen.