Auseinandersetzung mit mehreren Personen

Polizeimeldung vom 29.05.2020
Pankow

Nr. 1325
Gestern Vormittag wurde die Polizei nach Prenzlauer Berg zu einer Auseinandersetzung gerufen, bei der mehrere Beteiligte verletzt wurden. Bisherigen Ermittlungen zufolge rief ein Zeuge gegen 11.25 Uhr die Polizei in den Mauerpark, als er eine Gruppe aus rund 20 Personen bemerkte, die mit Fäusten, Stöcken und Steinen aufeinander losgingen. Polizeieinsatzkräfte nahmen am Tatort sechs Männer vorläufig fest, die durch die Auseinandersetzung auch Verletzungen davontrugen. Weiteren Beteiligten gelang die Flucht. Ein 18-Jähriger und ein 22-Jähriger erlitten bei dem Angriff mehrere Schnittverletzungen an den Händen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Die Schnittwunden von drei weiteren 20 Jahre alten Männern und die eines 19-Jährigen wurden noch am Ort durch Rettungskräfte behandelt. Die Beamten entdeckten am Tatort mutmaßliche Tatmittel, darunter mehrere Steine und einen Stock, welche beschlagnahmt wurden. Nach den polizeilichen Maßnahmen kamen die jungen Männer wieder auf freien Fuß. Die weiteren, noch andauernden Ermittlungen wegen schweren Landfriedensbruchs führt die Kriminalpolizei der Direktion 1.