Festnahme nach Drogenhandel

Polizeimeldung vom 25.05.2020
Lichtenberg

Nr. 1293
Gestern Abend nahmen Zivilpolizistinnen und Zivilpolizisten des Abschnitts 61 zwei Männer und eine Frau in Neu-Hohenschönhausen fest. Gegen 19.15 Uhr beobachteten die eingesetzten Kräfte in der Wustrower Straße, wie ein Auto, besetzt mit einem 25-jährigen Mann und gefahren von einer 26-jährigen Frau, neben dem Pkw eines 31-jährigen Mann einparkte. Anschließend soll der 25-Jährige eine Tüte aus dem Auto des 31-Jährigen geholt haben. Die Beamtinnen und Beamten kontrollierten daraufhin alle Personen. In der Tüte wurden mutmaßliche Drogen gefunden. Bei dem 25-Jährigen fanden die Einsatzkräfte Bargeld und drei Handys in den Jackentaschen. Im Fahrzeug des 31-Jährigen entdeckten sie ebenfalls Bargeld und zwei Handys. Die aufgefundenen Gegenstände wurden als Beweismittel beschlagnahmt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 31-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zu dem stellten die zur Unterstützung gerufenen uniformierten Kräfte fest, dass der 31-jährige Fahrer und die 26-jährige Fahrerin unter Drogeneinfluss standen. Alle Festgenommenen wurden in eine Gefangenensammelstelle gebracht. Nach einer Blutentnahme wurde die 26-Jährige vor Ort entlassen. Aufgrund einer richterlichen Anordnung wurden die Wohnungen des 31-Jährigen und 26-Jährigen durchsucht. In der Wohnung des 26-Jährigen fanden die Polizisten weitere mutmaßliche Drogen und Elektronikartikel. Die Drogen wurden als Tatmittel beschlagnahmt. Die Elektronikartikel stellten die Polizistinnen und Polizisten zur Klärung des Eigentumsverhältnisses sicher. Es wird geprüft, ob diese in Zusammenhang mit einer Straftat stehen. Der 31-Jährige und 26-Jährige wurden der Kriminalpolizei der Direktion 6 überstellt. Die Ermittlungen dauern an.