Zwei Männer geraten aneinander

Polizeimeldung vom 25.05.2020
Reinickendorf

Nr. 1292
Gestern Nachmittag kam es im Märkischen Viertel zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer der Beteiligten, ein 45-jähriger Mann, soll gegen 16.30 Uhr im Eichhorster Weg mit einem 27-jährigen wegen einer gemeinsamen Bekannten in Streit geraten sein. Es sollen weitere Familienmitglieder des 27-Jährigen hierbei anwesend gewesen sein. Anschließend soll der 27-Jährige mit einem Klappmesser seinen Widersacher am Kopf verletzt haben. Zeugen beobachteten, wie der 45-Jährige im Zuge des Streits dem 27-Jährigen mit einem Holzknüppel gegen den Kopf schlug und diesen verletzte. Der 45-Jährige soll sich zu einer nahegelegenen Tankstelle gerettet haben, wo der Betreiber die Rettungskräfte und die Polizei alarmierte. Der Verletzte wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Der 27-Jährige, der namhaft gemacht werden konnte, entfernte sich vom Ort des Geschehens. Die Suche nach ihm dauert derzeit an. Die Kriminalpolizei der Direktion 1 übernahm die weiteren Ermittlungen insbsondere zum Ablauf des Tatgeschehens, zu dem es unterschiedliche Aussagen des 45-Jährigen und der Zeugen gibt.