Mann rassistisch beleidigt und verletzt

Polizeimeldung vom 05.05.2020
Marzahn-Hellersdorf

Nr. 1092
In Marzahn wurde gestern Abend ein Mann durch zwei unbekannte Personen beleidigt und verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen war der 30-Jährige gegen 21 Uhr Fahrgast in einem Linienbus der BVG in Richtung Herrmannplatz. In dem Bus soll der aus Kamerun stammende Mann dann zunächst von einem unbekannten Mann und einer unbekannten Frau rassistisch beleidigt worden sein. Als das Duo kurze Zeit später am S-Bahnhof Friedrichsfelde-Ost ausstieg, soll der Unbekannte dem 30-Jährigen mehrere Kopfstöße verpasst haben. Anschließend flüchtete er zusammen mit der Frau in unbekannte Richtung. Der 30-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde von Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen hat der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernommen.