Zwei Festnahmen nach mutmaßlichem Drogenhandel

Polizeimeldung vom 30.04.2020
Steglitz-Zehlendorf

Nr. 1036
Gestern Abend handelten zwei Männer in Lankwitz vermutlich mit Drogen. Gegen 19.30 Uhr beobachteten Polizeibeamte in Zivil einen 29-jährigen und einen 35-jährigen Mann auf dem Gehweg im Thaliaweg beim Austausch von Gegenständen. Bei der Überprüfung des 29-Jährigen fanden die Beamten rauschgiftverdächtige Substanzen, die er vermutlich kurz vorher erworben hatte. Dem 35-Jährigen folgten sie zu einer Wohnung im Kameradenweg. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung trafen sie neben dem 35-jährigen Tatverdächtigen auch den 41-jährigen Mieter an und fanden drogenverdächtige Substanzen sowie ein verbotenes Messer. Ebenfalls durchsuchten die Einsatzkräfte im Anschluss die Wohnung des 35-Jährigen im Ostpreußendamm. Auch hier fanden sie mutmaßliche Betäubungsmittel. Sie nahmen beide Männer fest, beschlagnahmten insgesamt rund ein Kilo mutmaßlichen Marihuanas sowie weitere verdächtige Substanzen und das Messer. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Direktion 4.