Mutmaßlicher Räuber soll mit Gürtel geschlagen haben

Polizeimeldung vom 02.04.2020
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 0781

Gestern Nachmittag soll ein Unbekannter in Tempelhof einen Mann überfallen haben. Nach Angaben des 32-Jährigen soll er gegen 13.45 Uhr im Wolffring von einem Unbekannten erst angeschrien und dann eine Böschung heruntergeschubst worden sein. Anschließend soll der mutmaßliche Täter Geld und Handy gefordert und durch Schläge mit einem Gürtel seinen Forderungen Nachdruck verliehen haben. Nach Übergabe des Portemonnaies und des Handys soll der Tatverdächtige dann in unbekannte Richtung geflohen sein. Der 32-Jährige blieb mit Platzwunden am Kopf, einer Risswunde unter dem linken Auge und einigen Abschürfungen zurück. Die Ermittlungen wurden durch das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 übernommen.