Mutmaßlicher Räuber festgenommen

Polizeimeldung vom 01.04.2020
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 0769
In der vergangenen Nacht haben Polizeieinsatzkräfte einen mutmaßlichen Räuber in Tempelhof festgenommen. Den aktuellen Informationen zufolge soll der 26-jährige Tatverdächtige gegen 21.15 Uhr einen 45-Jährigen im U-Bahnhof Ullsteinstraße geschlagen und dann am Boden liegend getreten haben. Anschließend soll er ihm das Handy und die Geldbörse weggenommen und auch noch versucht haben, den Ausgeraubten ins Gleisbett zu drücken. Rufe eines 32-jährigen Zeugen sowie einer 39-jährigen Zeugin schlugen ihn dann in die Flucht, die er zunächst in Richtung Teltowkanal über den Tempelhofer Damm antrat. Die ihn verfolgenden zwei weiteren 18-jährigen Zeugen gaben an, dass er zur weiteren Flucht in den Teltowkanal gesprungen sein könnte. Eine Diensthundführerin und ein Diensthundführer der Polizeidirektion Einsatz fanden dann bei der Absuche in der Nähe den durchnässten 26-jährigen Tatverdächtigen und nahmen ihn fest. Der mutmaßliche Räuber wurde dem Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 überstellt.