Schwer verletztes Ehepaar nach Verkehrsunfall

Polizeimeldung vom 25.03.2020
Treptow-Köpenick

Nr. 0715
In Johannisthal ereignete sich gestern Nachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem ein Ehepaar schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 87-Jähriger gegen 14.55 Uhr mit einem Nissan den Segelfliegerdamm in Richtung Stubenrauchstraße. Seine 78-jährige Ehefrau bemerkte beim Heranfahren an eine rote Ampel, dass ihr Mann die Fahrt nicht verlangsamte, sondern starr geradeaus schaute, verkrampft hinter dem Lenkrad saß und auf nichts mehr reagierte. Die 78-Jährige griff daraufhin ins Lenkrad und steuerte so den Nissan nach rechts von der Fahrbahn herunter. Das Auto überfuhr nun zunächst einen großen Stein, durchbrach dann einen Zaun und prallte schlussendlich frontal gegen eine Hauswand. Beide Insassen klagten über Schmerzen an den Oberkörpern und wurden von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, in dem sie stationär behandelt werden. Lebensgefahr bestand nicht. Der Segelfliegerdamm war während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme kurzfristig gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 übernimmt die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang.