Unbekannter Unfallhergang - Ermittlerinnen und Ermittler suchen Zeugen

Polizeimeldung vom 02.03.2020
Mitte

Nr. 0520
Zu dem bislang unbekannten Unfallhergang auf dem Gehweg der Chausseestraße in Mitte suchen die Ermittlerinnen und Ermittler des Verkehrsermittlungsdienstes nach Zeugen.

Sie fragen:
  • Wer hat den möglichen Unfall oder Sturz beobachtet?
  • Wer hat den Verletzten gefunden und leistete Erste Hilfe?
  • Wer kann Angaben dazu machen, ob und wo der 41-Jährige mit einem Fahrzeug unterwegs war und kann dieses bezeichnen?

Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 in der Friesenstraße 16 in 10965 Berlin-Kreuzberg unter (030) 4664-572800 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erstmeldung Nr. 0518 vom 1. März 2020: Gestürzter Rollerfahrer erlag seinen Verletzungen
Vergangenen Freitag erlag ein Mann seinen schweren Rumpfverletzungen in einem Berliner Krankenhaus. Ermittlungen ergaben, dass der 41-Jährige am 21. Februar 2020 gegen 6.40 Uhr verletzt auf dem Gehweg der Chausseestraße von Passanten gefunden worden war. Die Passanten hatten bereits Reanimationsmaßnahmen durchgeführt und Rettungskräfte alarmiert. Eingetroffene Sanitäter führten diese Maßnahmen am Ort weiter und brachten den vermutlich Gestürzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen könnten die Verletzungen des 41-Jährigen von einem Sturz mit einem Elektroroller, ohne Fremdverschulden und unmittelbar vor dem Auffinden, herrühren. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 5 ermittelt.