Brandstiftung in Wohnhaus

Polizeimeldung vom 25.02.2020
Neukölln

Nr. 0471
Ein ausgelöster Rauchmelder in einem Wohnhaus in Neukölln führte heute früh zur Alarmierung von Feuerwehr und Polizei. Eine Anwohnerin hörte gegen 6.25 Uhr das Signal des Melders und bemerkte an einer Wohnungstür in der ersten Etage in dem Haus am Weigandufer Flammen. Vor Eintreffen der Rettungskräfte erlosch das Feuer selbstständig. Die Wohnung und das Treppenhaus wurden stark verrußt. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung wurden von einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen und dauern an.