Auseinandersetzung auf der Straße

Polizeimeldung vom 20.02.2020
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 0433
Gestern Mittag soll es zu einer Schlägerei in Charlottenburg zwischen mehreren Personen gekommen sein. Als die alarmierten Kräfte des Polizeiabschnitts 24 kurz nach 13.40 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Straße eintrafen, waren nur noch zwei Männer, 24 und 34 Jahre alt, am Ort. Der Jüngere wies blutende Verletzungen am Oberkörper auf und gab an, mit einer Flasche oder einem Messer attackiert worden zu sein. Zu den Angreifern, die in Richtung Kantstraße geflüchtet sein sollen, wollten oder konnten die beiden Angetroffenen keine Angaben machen. Die Schnittverletzung des 24-Jährigen wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Bei der Absuche der näheren Umgebung bemerkten die Beamten zwei Männer, die Blutanhaftungen in ihrer Kleidung hatten und ebenfalls verletzt waren. Sie nahmen die beiden 29 und 31 Jahre alten Männer fest. Nachdem ihre Verletzungen medizinisch versorgt worden waren, wurden sie der Kriminalpolizei der Direktion 2 übergeben. Keiner der beteiligten Männer soll Angaben zu dem Ablauf und den möglichen Hintergründen der Auseinandersetzung gemacht haben. Die beiden Festgenommenen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen des Fachkommissariats der Direktion 2 dauern an.