Inhaltsspalte

Busfahrer beleidigt und angespuckt

Polizeimeldung vom 15.02.2020
Reinickendorf

Nr. 0396
Gestern Abend beleidigte und bespuckte ein unbekannter Mann einen Busfahrer in Wittenau. Nach Aussagen von Fahrgästen betrat der Tatverdächtige kurz nach 19.30 Uhr den Bus der Linie 120 in der Roedernallee und sei durch aggressives Verhalten gegenüber dem 37-jährigen Busfahrer aufgefallen. Dieser forderte den Pöbler daraufhin mehrmals auf, den Bus wieder zu verlassen, ohne dass der Aufforderung nachgekommen wurde. Der junge Mann soll den Busfahrer daraufhin wiederholt beleidigt und anschließend ins Gesicht gespuckt haben, bevor er den Ort in unbekannte Richtung verließ. Der 37-Jährige verspürte ein großes Ekelgefühl und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Eine Absuche durch Polizeikräfte des Abschnitts 12 nach dem Tatverdächtigen verliefen ohne Erfolg. Die Einsatzkräfte veranlassten die Sicherung der Videoaufzeichnungen in dem Bus. Die Ermittlungen wegen Verdachts der Körperverletzung und Beleidigung dauern an.