Dieb tritt zu

Polizeimeldung vom 12.02.2020
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 0368
Gestern Abend erlitt ein Mann bei einem räuberischen Diebstahl in Kreuzberg eine Beinfraktur. Nach Angaben des 33-Jährigen war er gegen 21 Uhr auf einer Zwischenebene des U-Bahnhofes Kottbusser Tor unterwegs, als er von einem Unbekannten angesprochen und nach Geld gefragt wurde. Nachdem er antwortete, kein Geld zu haben, soll der unbekannte Mann ihm in seine Jackentaschen gegriffen, ein Handy sowie Münzgeld herausgeholt und ihm mit einer Faust ins Gesicht geschlagen haben. Im weiteren Verlauf soll der Angreifer auf die nächst höhere Ebene des Bahnhofs geflüchtet sein, verfolgt durch den Bestohlenen. Als er den mutmaßlichen Dieb erreichte, soll der dem 33-Jährigen einen Fußtritt gegen die Brust versetzt haben, wodurch dieser eine Treppe rücklings hinunterstürzte. Durch den Sturz wurde der 33-Jährige an der Hüfte sowie am Bein verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht, in dem er stationär aufgenommen wurde. Ein Raubkommissariat der örtlichen Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.