Radfahrer nach Unfall verstorben

Polizeimeldung vom 08.02.2020
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 0336
Nach einem Unfall gestern Nachmittag in Charlottenburg ist ein Radfahrer seinen schweren Verletzungen erlegen. Nach bisherigen Erkenntnissen und Zeugenangaben soll ein 31-Jähriger gegen 14.45 Uhr mit hoher Geschwindigkeit mit einem BMW in der Kantstraße in Richtung Leibnizstraße unterwegs gewesen sein. Am Savignyplatz soll er dann mit dem Wagen einen im linken Fahrstreifen fahrenden Transporter rechts überholt haben, sei dabei ins Schlingern und dadurch auf die Busspur geraten. Er erfasste dabei von hinten den in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer. Der 64-Jährige prallte auf die Motorhaube des BMW und wurden dann auf die Fahrbahn geschleudert. Ein Notarzt und Sanitäter brachten ihn nach einer Reanimation in ein Krankenhaus, in dem er später verstarb. Die Kantstraße war zwischen Uhland- und Bleibtreustraße in Richtung Leibnizstraße bis etwa 20.30 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 ermittelt.