Zeugen zu tödlich verlaufenem Verkehrsunfall gesucht

Polizeimeldung vom 29.01.2020
Treptow-Köpenick

Nr. 0256

Gestern Vormittag erlitt ein Kradfahrer tödliche Verletzungen bei einem Verkehrsunfall in Adlershof. Den ersten Ermittlungsergebnissen zufolge befuhr der 65-Jährige kurz nach 10 Uhr die Rudower Chaussee in Richtung Eisenhutweg. An der Kreuzung zur James-Frank-Straße wurde der Leichtkraftradfahrer dann von einem 32-jährigen Audi-Fahrer erfasst, der aus der James-Frank-Straße kommend in Richtung North-Willy-Straße unterwegs war. Der Senior erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass durch Ersthelfer am Ort sofort eigeleitete Reanimationsmaßnahmen erfolglos verliefen und er noch am Unfallort verstarb. Gutachter zur Rekonstruktion des Unfalls wurden durch den Verkehrsermittlungsdienst angefordert und übernahmen ihre Arbeit am Unfallort.

Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 fragt:
• Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zu diesem machen?
• Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 6 in der Nipkowstraße 23 in 12489 Berlin-Adlershof unter der Telefonnummer (030) 4664-672301 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.