Mutmaßlichem Geschäftseinbrecher auf frischer Tat die Freiheit entzogen

Polizeimeldung vom 27.01.2020
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 0241
Polizisten entzogen heute früh einem Mann in Charlottenburg die Freiheit. Gegen 3.30 Uhr sah ein Zeuge aus einem Hotel an der Budapester Straße, wie ein Mann in ein gegenüberliegendes Friseurgeschäft einbrach und alarmierte die Polizei. Zwischenzeitlich sei der mutmaßliche Einbrecher wieder aus dem Geschäft gekommen und auf einem Fahrrad geflüchtet. Polizisten des Polizeiabschnittes 25 hielten ihn jedoch noch in der Nähe fest und brachten den 47-jährigen Tatverdächtigen in ein Polizeigewahrsam, wo er dem zuständigen Kommissariat der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 2 überstellt wurde. Das bei ihm gefundene Einbruchswerkzeug beschlagnahmten Polizeikräfte als Beweismittel.