Junge Frau bei versuchtem Raub verletzt

Polizeimeldung vom 23.01.2020
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 0215
Heute Morgen wurde eine Austauschschülerin in Schöneberg bei einem versuchten Raub leicht verletzt. Die 20-Jährige soll gegen 8.40 Uhr mit ihren beiden Begleiterinnen nach Verlassen des Busses der Linie 106 in der Egelingzeile/Alboinstraße von einem Mann, der ebenfalls im Bus saß, mit einer unbekannten Flüssigkeit besprüht worden sein. Im Anschluss soll der Tatverdächtige versucht haben, den Rucksack der jungen Frau zu entreißen. Die Überfallene wehrte sich und beide stürzten bei der Rangelei zu Boden. Die beiden Begleiterinnen sollen ihrer Freundin zur Hilfe geeilt sein und mit Tritten und Schlägen den Räuber in die Flucht geschlagen haben. Der Mann flüchtete ohne Beute unerkannt in Richtung Alboinstraße. Die 20-Jährige erlitt Augenreizungen und Schürfwunden, wollte sich jedoch nicht in ärztliche Behandlung begeben. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 4 übernimmt die weiteren Ermittlungen.