Inhaltsspalte

Nach Raub in Supermarkt – Gesuchter ermittelt

Polizeimeldung vom 20.11.2020
Neukölln

Nr. 2650
Der Gesuchte wurde nach Hinweisen aus der Bevölkerung ermittelt. Es handelt sich um einen 20-jährigen Mann. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Polizeimeldung Nr. 2349 vom 7. Oktober 2020: Raub in Supermarkt – Tatverdächtiger mit Bildern gesucht
Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera bat die Kriminalpolizei der Direktion 5 um Mithilfe bei der Suche nach einem Räuber.
Der abgebildete Unbekannte betrat über den Eingang zur Warenannahme am 20. Januar 2020 mittags den Supermarkt „Nah und Gut“ in der Sonnenallee in Neukölln. Unter Vorhalten eines Messers forderte der Mann die Herausgabe von Geld, das in eine rote „Lidl“-Plastiktragetasche eingeparkt wurde. Mit der Beute flüchtete der Tatverdächtige wieder über den Zugang zur Warenannahme.

Erstmeldung Nr. 0186 vom 21. Januar 2020: Überfall in den Mittagsstunden
Gestern Mittag hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann einen Überfall auf einen Supermarkt in Neukölln verübt. Nach Zeugenaussagen soll der unmaskierte Mann gegen 13.30 Uhr über eine Laderampe am Hintereingang des Geschäfts auf zwei Mitarbeiterinnen der Filiale in der Sonnenallee zugestürmt sein. Während sich eine der beiden Frauen in Sicherheit bringen und die Polizei verständigen konnte, wurde ihre Kollegin von dem Unbekannten mit dem Messer bedroht und aufgefordert Geld auszuhändigen. Die verängstigte Frau kam der Aufforderung nach und der Kriminelle flüchtete zu Fuß mit der in einer Plastiktüte verstauten Beute in Richtung Leo-Slezak-Straße. Die bedrohte Mitarbeiterin blieb körperlich unverletzt. Die Ermittlungen wegen schweren Raubes dauern an.