Duo eines Quartetts ins Netz gegangen

Polizeimeldung vom 21.01.2020
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 0184
Polizisten nahmen gestern Abend eine Frau und einen Mann in Grunewald fest. Zuvor bemerkte eine Anwohnerin der Fontanestraße, als sie gegen 18.10 Uhr nachhause kam, eine Frau auf dem Gehweg vor ihrem Wohnhaus. Zusätzlich fiel ihr auf, dass die Jalousien ihrer Fenster – untypischerweise – nicht heruntergerollt waren, und ging einige Schritte zurück, um diese zu überprüfen. In diesem Moment sprangen drei Männer aus dem Gebüsch vor ihren Fenstern hervor und flüchteten mit der Frau in Richtung S-Bahnhof Grunewald. Aufmerksam gewordene Polizistinnen und Polizisten verfolgten die Flüchtenden und konnten die Frau und einen Mann am S-Bahnhof Westkreuz festnehmen. Sie brachten die 31-Jährige und den 28-Jährigen in ein Gewahrsam, wo sie erkennungsdienstlich behandelt und der Kriminalpolizei überstellt wurden. Bei dem Duo fanden die Einsatzkräfte Einbruchswerkzeug und Schmuck und leiteten ein Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Wohnungseinbruches ein. Die zwei Komplizen der Festgenommenen, die das Quartett vollständig gemacht hätten, konnten unerkannt flüchten.