Viel zu schnell unterwegs

Polizeimeldung vom 19.01.2020
Neukölln

Nr. 0175
Ein Autofahrer missachtete gestern Abend in Rudow das Geschwindigkeitsgebot auf der Bundesautobahn BAB113 erheblich. Einer Streife der Autobahnpolizei fiel gegen 20 Uhr ein VW Golf R auf, der in Fahrtrichtung Schönfeld unterwegs war und den zivilen Polizeiwagen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholte. Die Polizeikräfte führten daraufhin eine Geschwindigkeitsmessung durch und stellten fest, dass der VW-Fahrer mit 214 km/h unterwegs war, obwohl dort nur 80 km/h erlaubt waren. Anschließend stoppten sie den Wagen und belehrten den 23-Jährigen Kraftfahrer rechtlich, der sich zu dem Tatvorwurf nicht äußern wollte. Der junge Mann muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 680 Euro, drei Monaten Fahrverbot und zwei Punkten im Fahreignungsregister des Kraftfahrtbundesamtes rechnen.