Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mann mit Schussverletzung aufgefunden - Tatverdächtiger festgenommen

Polizeimeldung vom 04.12.2022

Mitte

Nr. 2317
Die aufmerksamen Beobachtungen mehrerer Zeugen führten letzte Nacht zur Festnahme eines Tatverdächtigen in Wedding. Anrufende alarmierten die Polizei gegen 23.30 Uhr zum Leopoldplatz, nachdem sie dort einen mutmaßlichen Straftäter wiedererkannt hatten. Der später als 29-Jähriger Identifizierte soll am Nachmittag des 1. Dezembers an einer Auseinandersetzung teilgehabt haben, in deren Folge er einen Gleichaltrigen mit einer Schusswaffe verletzt haben soll. Nach kurzer Nacheile konnte der Mann schließlich auf der Müllerstraße festgenommen und den ermittelnden Kolleginnen und Kollegen der Fachdienststelle der Polizeidirektion 1 (Nord) übergeben werden. Zuvor wurde er in einem Polizeigewahrsam erkennungsdienstlich behandelt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung Nr. 2305 vom 2. Dezember 2022: Mann mit Schussverletzung aufgefunden
Gestern Nachmittag wurden Einsatzkräfte zu einem schwerverletzten Mann in Wedding alarmiert. Ersten Erkenntnissen nach soll ein Zeuge gegen 16 Uhr in der Schulstraße in unmittelbarer Nähe zur Neuen Nazarethkirche auf den 29-Jährigen aufmerksam geworden sein, der eine blutende Schusswunde oberhalb des Hüftbereichs hatte. Zuvor soll es nach unterschiedlichen Zeugenaussagen zu einem Streit zwischen dem Mann und zwei Unbekannten gekommen sein. Anschließend seien die Tatverdächtigen mit einem weißen Wohnmobil in unbekannte Richtung geflohen. Der Verwundete kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen führt ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 (Nord).