Inhaltsspalte

Mutmaßlicher Autodieb festgenommen

Polizeimeldung vom 22.01.2021
Spandau

Nr. 0170
Polizeieinsatzkräfte nahmen in der vergangenen Nacht einen mutmaßlichen Autodieb in Spandau fest. Nach derzeitigem Kenntnisstand ließ ein 47-Jähriger gegen 22 Uhr in der Schönwalder Straße seinen Renault Twingo für Ladetätigkeiten offenstehen und hatte auch den Schlüssel des Fahrzeugs im Zündschloss stecken lassen. Als er nach kurzer Zeit zum Beladen zu seinem Wagen zurückkehrte, sah er einen Mann im Fahrzeug sitzen, der es startete und damit davonfuhr. Daraufhin alarmierte der Zeuge die Polizei. Die alarmierten Einsatzkräfte versuchten den Wagen an der Schönwalder Allee Ecke Cautiusstraße zum Anhalten zu bewegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Zivilfahrzeug und dem Twingo, wodurch die beiden Einsatzkräfte im Fahrzeug leicht verletzt wurden, ihren Dienst aber fortsetzen konnten. Der bis dato Unbekannte fuhr trotz des Unfalls weiter und wurde schließlich durch weitere Einsatzkräfte in der Schönwalder Straße gestoppt und festgenommen. Bei seiner Festnahme leistete der Mann Widerstand, wodurch zwei weitere Beamte des Abschnitts 21 Verletzungen erlitten. Einer von beiden musste seinen Dienst beenden, bei ihm wurde später ein Handbruch diagnostiziert. Der festgenommene 42-Jährige, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und ein Messer bei sich hatte, welches die Einsatzkräfte beschlagnahmten, wurde der Kriminalpolizei der Direktion 2 überstellt, welche die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernommen hat.