Inhaltsspalte

Einsatzkräfte beenden Treffen in einer Shisha-Bar

Polizeimeldung vom 21.01.2021
Reinickendorf

Nr. 0158
Gestern Abend lösten Einsatzkräfte des Abschnitts 12 eine Zusammenkunft mehrerer Personen in einer Shisha-Bar in Reinickendorf auf. Ein Anrufer hatte gegen 19.30 Uhr die Polizei über einen unrechtmäßigen Betrieb eines Lokals in der Residenzstraße informiert. Da das Lokal den Polizistinnen und Polizisten aus vergangenen Einsätzen bereits bekannt war und der Verdacht bestand, dass sich mehrere Personen in der Shisha-Bar befinden könnten, sicherten Polizeieinsatzkräfte die Rückseite des Gebäudes, um eine Flucht von mutmaßlich illegalen Gästen zu verhindern. Der 54-jährige Barbetreiber wurde telefonisch kontaktiert und veranlasste erst nach Ankündigung, einen Schlüsseldienst hinzuzuziehen, die Öffnung. Nachdem die Tür schließlich vom 29-jährigen Sohn geöffnet wurde und sich im vorderen Bereich keine weiteren Gäste befanden, konnten in den unmittelbar angrenzenden Räumen insgesamt zwölf Personen festgestellt werden, welche alle keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Neben zwei Shishas befanden sich im Gastraum 19 vorbereitete Shishaköpfe und 80 vorgeglühte Kohlestücke. Gegen die Gäste und den Barbetreiber wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet.