Inhaltsspalte

Zwei Schwerverletzte nach Schüssen

Polizeimeldung vom 21.01.2021
Mitte

Nr. 0156
Zwei Schwerverletzte sind die Bilanz eines eskalierten Streites gestern Abend im Stadtteil Gesundbrunnen. Nach den bisherigen Erkenntnissen kam es nach Zeugenaussagen gegen 21.15 Uhr zwischen 15-20 Personen zu einem Streit auf der Ramlerstraße. Einer der Streitenden soll hierbei eine Schusswaffe hervorgeholt und auf zwei Männer der Personengruppe geschossen haben. Anschließend flüchtete er in Richtung Puttbusser Straße. Alarmierte Polizeikräfte trafen am Tatort auf die beiden vormaligen Streitbeteiligten im Alter von 24 und 26 Jahren und leiteten sofort erste Rettungsmaßnahmen ein. Während der 24-Jährige mit einer Schussverletzung im Hüftbereich auf dem Gehweg lag, stand der 26-Jährige noch aufrecht. Er hatte eine Schussverletzung in einem Bein. Zwischenzeitlich eingetroffene Rettungskräfte übernahmen die Versorgungen der Verletzten und brachten sie zu stationären Behandlungen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, die bereits zur Namhaftmachung des Tatverdächtigen führten, übernahm das zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion 1. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 38-Jährigen.