Inhaltsspalte

Zivilstreife angegriffen

Polizeimeldung vom 16.01.2021
Pankow

Nr. 0115
Bei einem Einsatz in der vergangenen Nacht in Pankow wurden eine Polizistin und ein Polizist des Abschnitts 13 verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen wollten die beiden in zivil eingesetzten Polizeikräfte nach einer Köperverletzung drei junge Männer gegen 2.40 Uhr in der Paracelsustraße überprüfen. Das Trio soll kurz zuvor mit einem 19-Jähigen in ein Handgemenge geraten sein. Als die Beamtin den 17-Jähigen ansprach, soll dieser ihr eine Flasche gegen den Kopf geschlagen haben. Sein 18-jähiger Begleiter soll den Zivilpolizisten mit Schlägen attackiert haben. Gegen den Dritten, der sich ebenfalls drohend eingemischt haben soll, musste der Beamte das Reizgassprühgerät einsetzten, woraufhin dieser flüchtete. Mit Unterstützung durch uniformierte Kollegen des Abschnitts wurden der Jugendliche, in dessen Jackentasche die Beamten ein Tütchen mit vermutlich Cannabis fanden, und der 18-Jährige festgenommen und in ein Polizeigewahrsam gebracht. Zuvor sollen beide die Einsatzkräfte zudem beleidigt haben. Freiwillige Atemalkoholtests bei den Festgenommenen ergaben Werte von über 1,5 Promille. Die Polizistin und ihr Streifenpartner erlitten Kopfverletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Anschließend beendeten beide ihren Dienst. Nach erkennungsdienstlichen Behandlungen und Blutentnahmen wurde der 18-Jährige aus dem Gewahrsam entlassen und der 17-Jährige von seinem Vater dort abgeholt. Die Ermittlungen dauern an.