Inhaltsspalte

53-jähriger Vermisster wohlbehalten gefunden

Polizeimeldung vom 14.01.2021
Treptow-Köpenick

Einsatzkräfte der Bundespolizei trafen den vermissten Mann gestern Abend gegen 20 Uhr am Flughafen Berlin-Brandenburg an. Er war wohlbehalten und wurde in seine Pflegeeinrichtung zurückgebracht.

Erstmeldung Nr. 0100 vom 14. Januar 2021: 53-jähriger Mann vermisst – Polizei bittet um Mithilfe
Mit der Veröffentlichung von zwei Fotos suchen die Ermittlerinnen und Ermittler der Kriminalpolizei der Direktion 3 nach einem vermissten Mann. Dabei handelt es sich um einen 53-Jährigen, der nach bisherigem Ermittlungsstand letztmalig am vergangenen Dienstag, 12. Januar 2021 etwa gegen 15 Uhr vor seinem Aufenthaltsort, ein Pflegeheim in der Straße Am Falkenberg, gesehen wurde. Dort stand er an einer Bushaltestelle der Linie 163, Fahrtrichtung Schönefeld. Ob und wann er tatsächlich einen Bus bestieg, ist derzeit nicht bekannt.

Der 53-Jährige musste sich vor kurzem einer schweren Operation am Kopf unterziehen. Er ist orientierungslos, verwirrt und leidet unter epileptischen Anfällen. Da er nicht in der Lage ist, sich adäquat zu versorgen, besteht für ihn, insbesondere wegen der derzeitigen Witterungsverhältnisse, akute Lebensgefahr.