Inhaltsspalte

Im Streit durch einen Messerstich verletzt

Polizeimeldung vom 05.12.2020
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2769
In einem Streit wurde gestern Abend ein Mann in Friedrichshain mit einem Messer schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten der 21-Jährige und ein 16-Jähriger gegen 20.40 Uhr in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Rigaer Straße in Streit. Im Verlauf dieses Streites soll der 16-Jährige den Älteren mit einem Messer in den Oberkörper gestochen und diesen dabei schwer verletzt haben. Der 16-Jährige floh anschließend vom Tatort. Zunächst eingetroffene Polizisten übernahmen die Erstversorgung des Verletzten bis nachalarmierte Rettungskräfte eintrafen und sie weiterführten. Diese brachten den 21-Jährigen schließlich zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Weitere Einsatzkräfte nahmen den Tatverdächtigen später in seiner Wohnanschrift fest und brachten ihn in ein Polizeigewahrsam. Dort wurde er später nach einer Blutentnahme und einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen.