Inhaltsspalte

Der Kontrolle entzogen – Festnahme

Polizeimeldung vom 28.11.2020

Berlin/Brandenburg
Nr. 2712
In der vergangenen Nacht nahmen Einsatzkräfte der Polizei Berlin und der Polizei Brandenburg einen Mann nach einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen in Adlershof fest. Gegen 0.30 Uhr entzog sich der bis dahin Unbekannte in Schönefeld einer Kontrolle durch die Einsatzkräfte, die ihn wegen seiner in Fahndung stehenden Kennzeichen überprüfen wollten. Statt anzuhalten, beschleunigte der Mann den Skoda und flüchtete mit dem Wagen in Richtung Innenstadt. Der Mann war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, überfuhr während der Flucht eine Mittelinsel und bewegte sich mit dem Fahrzeug zeitweise sogar im Gegenverkehr. An der Einmündung Anna-Seghers-Straße Ecke Glienicker Weg in Adlershof kam es zu einem Verkehrsunfall mit einer unbeteiligten Smart-Fahrerin. Dabei kam das Fluchtfahrzeug zum Stehen, sodass Einsatzkräfte den Autofahrer festnehmen konnten. Bei einer anschließenden Überprüfung stellte sich heraus, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und der Wagen bereits Mitte November außer Betrieb gesetzt war. Da zudem der Verdacht bestand, dass der Festgenommene unter dem Einfluss von Drogen stand, brachten Einsatzkräfte ihn für eine Blutentnahme in ein Polizeigewahrsam, welches er im Anschluss wieder verlassen konnte. Ein 19-Jähriger, der sich als Beifahrer in dem Fahrzeug befand, konnte seinen Weg nach Feststellung seiner Personalien ebenfalls fortsetzen. In dem beschlagnahmten Fahrzeug des Mannes fanden die Einsatzkräfte darüber hinaus mutmaßlich Drogen sowie ein weiteres entwendetes Kennzeichenpaar. Die Ermittlungen dauern an.