Radfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Polizeimeldung vom 18.11.2020
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2636
Tödliche Verletzungen erlitt gestern Abend ein Fahrradfahrer in Charlottenburg. Nach den bisherigen Ermittlungen war ein 18-Jähriger gegen 19.40 Uhr mit einem Mercedes auf der Caprivibrücke in Richtung Sömmeringstraße unterwegs. Dabei stieß er aus bisher noch ungeklärter Ursache mit einem ebenfalls auf der Brücke fahrenden 36-jährigen Radfahrer zusammen, der dadurch auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Zuerst eingetroffene Polizeikräfte leiteten sofort Reanimationsmaßnahmen ein, die von einer nachalarmierten Notärztin übernommen wurden. Der 36-Jährige verstarb noch am Unfallort. Die Ermittlungen, insbesondere zur Unfallursache, führt das für Verkehrsdelikte zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion 2. Wegen der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme blieb die Caprivibrücke bis etwa 3.15 Uhr gesperrt.