Ohne Licht unterwegs und geflüchtet

Polizeimeldung vom 23.10.2020
Treptow-Köpenick

Nr. 2445
Eine Flucht vor der Polizei endete heute früh mit einem Verkehrsunfall in Rummelsburg. Eine Funkstreife bemerkte gegen 3.20 Uhr in der Wilhelminenhofstraße einen Audi, der ohne Licht unterwegs war. Die Aufforderung zum Anhalten wurde ignoriert. Stattdessen fuhr der Wagen davon. Während der Fahrt durch die Edisonstraße, Treskowallee und Straße am Tierpark wurden neben den Geschwindigkeitsregeln auch rote Ampeln missachtet. Die Flucht setzte sich über die Alfred-Kowalke-, die Rummelsburger und die Sewanstraße fort. Im Hönower Weg rammte der Audi einen Einsatzwagen und entkam dann unerkannt. Durch den Hinweis einer Anwohnerin in der Mellenseestraße wurde das Fluchtfahrzeug dort ohne Insassen festgestellt. Die entfernten Kennzeichen lagen unweit in einem Gebüsch und sind mutmaßlich gefälscht. Der Wagen und die Kennzeichen wurden sichergestellt sowie Ermittlungen wegen Urkundenfälschung und des Verkehrsunfalls eingeleitet. Verletzt wurde bei dem Ereignis glücklicherweise niemand.