Unfall zwischen Fußgänger und Straßenbahn

Polizeimeldung vom 15.10.2020
Pankow

Nr. 2398
In der vergangenen Nacht ereignete sich in Prenzlauer Berg ein schwerer Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine Straßenbahn der Linie M13 gegen 1.35 Uhr die Bornholmer Straße in Fahrtrichtung Osloer Straße. In Höhe der Bösebrücke soll sich zu diesem Zeitpunkt ein 49-jähriger Fußgänger im Gleisbett aufgehalten haben, woraufhin der 36-jährige Tramfahrer eine Gefahrenbremsung durchgeführt haben soll. Die Bahn kam jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und erfasste den Mann, der dadurch schwere Kopf-, Arm- und Beinverletzungen erlitt. Er kam mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er zur Behandlung stationär aufgenommen wurde. Der Straßenbahnfahrer blieb körperlich unverletzt, stand jedoch unter dem Eindruck des Geschehens. Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 1 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.