Mann bei Überfall verletzt

Polizeimeldung vom 11.10.2020
Mitte

Nr. 2372
In Wedding wurde gestern Abend ein Mann durch zwei Unbekannte überfallen und verletzt. Nach Angaben des Beraubten wollte er gegen 18.30 Uhr ein Wohnhaus in der Lynarstraße verlassen und fuhr mit dem Fahrstuhl ins Erdgeschoß. Beim Verlassen des Aufzuges soll der 54-Jährige durch zwei unbekannte Männer aufgehalten und in diesen wieder hineingedrückt worden sein. Dabei soll einer der Unbekannten ihn unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, während der zweite Mann ein Messer gezogen und es ihm während der Fahrstuhlfahrt nach oben an den Hals gehalten haben soll. Sie forderten die Herausgabe von Geld und entrissen ihn die um den Bauch geschnallte Gürteltasche, nachdem der 54-Jährige angab, kein Geld zu haben. In der fünften Etage verließen die mutmaßlichen Täter mit der Beute den Fahrstuhl und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Angegriffene trug bei dem Überfall eine Platzwunde an der Oberlippe davon, die am Ort von Rettungssanitätern ambulant behandelt wurde. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.