Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Bei Kontrolle angefahren

Polizeimeldung vom 17.01.2023

Marzahn-Hellersdorf

Nr. 0087
Ein Autofahrer verletzte gestern Nachmittag in Marzahn einen Mitarbeiter des örtlichen Ordnungsamtes. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen bemerkte der 41-jährige Angestellte des Ordnungsamtes Marzahn-Hellersdorf gegen 15.40 Uhr im Kreisverkehr Franz-Stenzer-Straße/Nebenfahrbahn der Märkischen Allee einen dort ordnungswidrig haltenden Pkw-Fahrer und soll dessen Personalien erbeten haben. Der ebenfalls 41-jährige VW-Fahrer soll die Angabe seiner Personalien verweigert, den Motor gestartet und sein Fahrzeug in Bewegung gesetzt haben, obwohl die Ordnungskraft vor seinem Wagen stand. Dadurch geriet der Kontrollierende auf die Motorhaube und musste sich am Scheibenwischer festhalten, um nicht herunter zu fallen. Erst an der Kreuzung Franz-Stenzer-Straße/Märkische Allee kam der VW zum Stehen, weil ein Transporter die Einfahrt in die Märkische Allee versperrte. Der Amtsmitarbeiter wurde am Knie verletzt und wollte sich selbst in ärztliche Behandlung begeben. Alarmierte Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 32 leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gleichstehende Personen gegen den Autofahrer ein und beschlagnahmten zudem seinen Führerschein.