Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Polizist beleidigt, angegriffen und verletzt

Polizeimeldung vom 17.01.2023

Spandau

Nr. 0086
Ein Jugendlicher beleidigte und verletzte gestern Nachmittag in Spandau einen Polizeibeamten. Gegen 15.15 Uhr war der uniformierte Polizeihauptkommissar auf dem Weg zum S-Bahnhof Spandau, als ihn dabei zwischen den Spandau-Arcaden und dem Bahnhof ein Jugendlicher unvermittelt beleidigend ansprach. Als ihn der Beamte dafür zur Rede stellen wollte, schlug ihm der 17-jährige Tatverdächtige gezielt mit der Faust ins Gesicht, worauf der Polizist verletzt zu Boden stürzte. Ein Zeuge hielt den jugendlichen Schläger fest, bis der angegriffene Beamte wieder auf den Beinen war. Gemeinsam brachten sie den Tatverdächtigen nun zu Boden und hielten ihn dort fest. Hinzu alarmierte weitere Einsatzkräfte übernahmen den Festgenommenen und brachten ihn zur Identitätsfeststellung zu einem Polizeiabschnitt. Ebenfalls alarmierte Rettungskräfte brachten den im Gesicht verletzten Polizeibeamten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen übergaben die Einsatzkräfte den 17-Jährigen seiner Mutter. Er muss sich nun wegen des Verdachts des tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung verantworten.