Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Trotz sofortiger Reanimation verstorben

Polizeimeldung vom 02.01.2023

Tempelhof-Schöneberg

Nr. 0011
In einer Zelle des Polizeigewahrsams Tempelhof ist gestern Abend ein Mann verstorben. Nach der ersten Aussage einer Bereitschaftsärztin könnten gesundheitliche Umstände Grund für den Tod sein. Eine Polizeiangestellte entdeckte den Leblosen gegen 20 Uhr bei einem Kontrollgang regungslos auf seiner Liege im Verwahrraum. Sie verständigte sofort weitere Dienstkräfte und leitete die Reanimation ein, welche von einem alarmierten Notarzt schließlich eingestellt wurde. Der 68-Jährige war gegen 14 Uhr nach einem andauernden Hausfriedensbruch eingeliefert worden, nachdem ein Richter einen Anschlussgewahrsam bis zum Ablauf des Tages angeordnet hatte. Die weiteren Ermittlungen zum Tod hat die Kriminalpolizei der Direktion 4 (Süd) übernommen. Eine Obduktion zur Feststellung der genauen Todesursache wurde angeregt.