Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Durchsuchungen und Haftbefehl wegen Drogenhandels

Polizeimeldung vom 01.12.2022

bezirksübergreifend

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 2304
Ein 35-Jähriger wurde heute wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit verschiedenen Betäubungsmitteln (Marihuana, Kokain, Crystal Meth) in nicht geringer Menge festgenommen. Nach knapp einjährigen intensiven Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft vollstreckten Ermittlerinnen und Ermittler der Polizeidirektion 2 mit Unterstützung einer Einsatzhundertschaft, des Landeskriminalamtes und von Rauschgiftspürhunden zudem heute zwei Durchsuchungsbeschlüsse in Charlottenburg und Kladow.
Aufgrund von Erkenntnissen, die durch Auswertung des kryptierten Messenger-Dienstes „EncroChat“ erlangt worden waren, durchsuchten die Einsatzkräfte ab 8 Uhr zwei Wohnanschriften im Lüdtgeweg und in der Jules-Verne-Straße sowie zusätzlich noch den Arbeitsplatz des Mannes in einer Spandauer Feuerwache. Er wird noch heute einem Richter zur Verkündung des Haftbefehls vorgeführt werden.
Bei den Durchsuchungen wurden Beweismittel, darunter Betäubungsmittel, gefunden und beschlagnahmt. Die Auswertung der Beweismittel sowie die weiteren Ermittlungen dauern an.