Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mann nach Schlägerei auf Intensivstation

Polizeimeldung vom 27.11.2022

Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2271
Bei einer körperlichen Auseinandersetzung vor einer Sportsbar in Charlottenburg wurde in der vergangenen Nacht ein Mann so schwer verletzt, dass er in einem Krankenhaus intensivmedizinisch betreut werden muss. Nach bisherigen Erkenntnissen und Aussagen von Zeugen soll es gegen 23.10 Uhr vor der Bar in der Kaiser-Friedrich-Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen sein, nachdem ein Mann, der später schwer verletzte 44-Jährige, vor der Bar uriniert haben soll. Laut Aussage der aus vier Männern bestehenden Gruppe sollen neun unbekannte Männer, die sich zuvor in der Bar aufgehalten haben sollen, sie angegriffen und mit Schlägen und Tritten malträtiert haben und sich dann, noch vor Eintreffen der Polizei, entfernt haben. Drei der angegriffenen Männer, 38, 38 und 42 Jahre alt, erlitten leichtere Verletzungen, die nicht behandelt werden mussten. Aufgrund der Schwere der Kopfverletzung bei dem 44-Jährigen ist nicht auszuschließen, dass er mit einem Gegenstand angegriffen worden sein könnte. In der Sportsbar fanden die Einsatzkräfte neben mehreren Tütchen mit Betäubungsmitteln auch eine Tasche mit Gegenständen, darunter ein Brecheisen, an dem Blut klebte. Die aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an.