Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Schwere Körperverletzung in Bar – Tatverdächtiger flüchtig

Polizeimeldung vom 27.11.2022

Pankow

Nr. 2269
Bei einer Auseinandersetzung in einer Bar in Prenzlauer Berg wurde gestern Nachmittag ein Mann so schwer von einem Unbekannten verletzt, dass er voraussichtlich die Sehkraft seines rechten Auges verlieren wird. Nach bisherigen Erkenntnissen war es gegen 15.10 Uhr in der Bar in der Bernauer Straße zwischen dem stark alkoholisierten 37-Jährigen und einem bisher unbekannten Mann zu einem Streit gekommen. Die Männer hatten zuvor gemeinsam Fußball gesehen. Der Unbekannte hatte so heftig auf seinen Kontrahenten eingeschlagen, dass er erhebliche Verletzungen im Gesicht und am Kopf erlitt. Von den anderen anwesenden Gästen soll nach jetzigem Ermittlungsstand niemand eingegriffen haben. Der Tatverdächtige hatte die Bar anschließend verlassen. Der schwerverletzte 37-Jährige, bei dem eine Atemalkoholmessung einen Wert von rund 3,2 Promille ergab, verlor bei Eintreffen alarmierter Rettungskräfte das Bewusstsein. Sein Augapfel war beschädigt und das Auge blutete stark. Die Rettungskräfte brachten ihn umgehend in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen wegen einer schweren Körperverletzung hat die Kriminalpolizei der Direktion 1 (Nord) übernommen, sie dauern an.