Körperverletzung in U-Bahn - Tatverdächtiger durch Hinweis namhaft gemacht

Polizeimeldung vom 26.09.2022

Mitte

Zeuge

Nr. 1886
Durch den Hinweis eines Polizisten konnte der Tatverdächtige, der am Tattag einen schwarzen Trainingsanzug getragen hatte, heute Vormittag namhaft gemacht werden. Sein damaliger Begleiter konnte noch nicht ermittelt werden. Das Kommissariat des Polizeiabschnitts 17 bittet hinsichtlich des Begleiters weiterhin um Hinweise.

Erstmeldung Nr. 1883 vom 26. September 2022: Körperverletzung in U-Bahn – Tatverdächtiger und Begleiter gesucht
Mit der Veröffentlichung von Fotos aus mehreren Überwachungskameras der BVG sucht die Polizei Berlin nach zwei Männern, wovon einer eine Körperverletzung zum Nachteil zweier Frauen begangen hat.
Die Tat ereignete sich am Samstag, den 14. Mai 2022, gegen 2.10 Uhr im U-Bahnzug der Linie U6 in Richtung Alt-Tegel kurz vor dem U-Bahnhof Rehberge. Der Unbekannte und sein Begleiter hatten sich in dem Waggon gegenüber der beiden 22 Jahre alten Frauen hingesetzt. Dort habe der Tatverdächtige mit dem schwarzen Trainingsanzug die Frauen in deutscher und französischer Sprache beleidigt.

Zeuge in der Bahn

Die jungen Frauen riefen im Zug laut um Hilfe. Daraufhin schlug der Tatverdächtige unvermittelt einer der beiden Frauen mit der Hand ins Gesicht. Anschließend trat der Tatverdächtige der anderen Frau mit seinem beschuhten Fuß in den Brustbereich.
Der Mann, der den Angreifer begleitete, wirkte bei der Beleidigung und Körperverletzung nicht mit, kommt hier jedoch als Zeuge in Betracht.
An der U-Bahnstation Rehberge verließen beide Männer den Zug und den Bahnhof in Richtung Müllerstraße.

Beschreibung des Begleiters (Zeuge):
  • ca. 175 bis 185 cm groß
  • trug ein türkisfarbenes T-Shirt sowie eine schwarze Jacke mit pinkfarbenen Ärmeln, eine blaue Jeanshose und dunkle Schuhe
  • trug ebenfalls eine Umhängetasche am Körper
Die Ermittlerinnen und Ermittler fragen:
  • Wer kennt die abgebildeten jungen Männer und kann Angaben zu deren Identität oder ihrem Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann weitere, sachdienliche Hinweis zur Tat oder zu den Abgebildeten geben?

Hinweise bitte an das Kommissariat des Polizeiabschnitts 17 in der Oudenarder Straße 16 in 13347 Berlin – Wedding unter der Rufnummer (030) 4664-117700 oder (030) 4664-171100, per Email an Dir1A17AK@Polizei.Berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle.