"Schlägerei im Columbiabad" - Die Polizei bittet um Hinweise!

Zeugen, die Beobachtungen des Tatgeschehens machten oder Aufnahmen mit ihren Mobiltelefonen herstellen konnten, werden gebeten, diese über das Hinweisportal der Polizei Berlin zur Verfügung zu stellen.

Auseinandersetzung und rassistische Beleidigung in Linienbus

Polizeimeldung vom 24.06.2022

Steglitz-Zehlendorf

Nr. 1274
Einsatzkräfte des Abschnitts 46 wurden gestern Nachmittag zu einer Auseinandersetzung in Lichterfelde alarmiert. An der Kreuzung Goerzallee Ecke Wismarer Straße eingetroffen, wurden sie von den drei Beteiligten sowie Zeugen des Vorfalls, der sich gegen 17.30 Uhr in einem Bus der Linie M85 ereignet haben soll, in ebendiesen eingeweiht. Dabei schilderten zwei junge Frauen im Alter von 15 und 19 Jahren, dass sie mit dem Bus in Richtung des S-Bahnhofs Lichterfelde Süd unterwegs gewesen seien, als ein älterer Herr, später als 74-Jähriger identifiziert, die Jüngere in verbal aggressiver Weise auf das Fehlen ihrer Mund-Nase-Bedeckung angesprochen haben soll. Als sie ihm daraufhin auf Französisch geantwortet hatte, soll er ihr unvermittelt ins Gesicht gespuckt haben. Darüber erzürnt, soll die 19-jährige Begleiterin den Senior angeschrien und dieser sie dann wiederum geohrfeigt haben. Zudem soll sich der Mann rassistisch gegenüber den Frauen geäußert haben und die Situation in wechselseitigen Handgreiflichkeiten zwischen der 19-Jährigen und dem 74-Jährigen gemündet sein. So wurden insgesamt drei Anzeigen wegen Körperverletzung, eine Strafanzeige zur Beleidigung sowie ein Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.