Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація длябіженців з України і для волонтерів:
berlin.de/ukraine

Zeugen von Kriegsverbrechen gesucht / розшукуються свідки військових злочинів

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Homophobe Beleidigung auf Bahnsteig – Polizei bittet um Mithilfe

Polizeimeldung vom 29.06.2022

Steglitz-Zehlendorf

Phantombild des gesuchten Mannes

Nr. 1303
Bei der Suche nach einem bislang noch unbekannten Tatverdächtigen bittet die Polizei Berlin mit der Veröffentlichung von Fotos um Mithilfe bei dessen Identifizierung. Der Unbekannte soll am 15. November 2021 gegen 16 Uhr auf dem Bahnsteig des S-Bahnhof Rathaus Steglitz (Gleis 1) in Richtung Zehlendorf einen Zeugen auf Persisch homophob beleidigt, bedroht und körperlich angegriffen haben, während der Zeuge mit einem Familienmitglied telefonierte. Nach der Auseinandersetzung ist der Täter in eine S-Bahn in Richtung Zehlendorf gestiegen.

  • Unbekannter Tatverdächtiger

    Tatverdächtiger

  • Unbekannter Tatverdächtiger

    Tatverdächtiger

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:
  • männlich
  • ca. 30 bis 35 Jahre alt
  • Vollbartträger
  • kurzes schwarzes Haar
Die Ermittlerinnen und Ermittler der Kriminalpolizei fragen:
  • Wer kann Angaben zur Identität und/ oder zum Aufenthaltsort des gesuchten Täters geben?
  • Wer hat den Täter bei der Tatbegehung gesehen?
  • Wer kann weitere, sachdienliche Hinweise zur Tat oder zum Täter geben?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt im Bayernring 44 in Berlin-Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664 953 528, per Telefax unter der Nummer (030) 4664 953 599 oder per E-Mail, über die Internetwache Berlin sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erstmeldung Nr. 2515 vom 16. November 2021: Homophobe Beleidigung auf Bahnsteig
In Steglitz zeigte gestern Nachmittag ein Mann eine homophobe Beleidigung an. Der 29-Jährige gab an, dass er kurz nach 16 Uhr auf einem Bahnsteig des S-Bahnhofes Rathaus Steglitz stand und auf Persisch mit seiner Schwester telefonierte. Ohne erkennbaren Grund soll ein unbekannt gebliebener Mann auf ihn zugekommen sein, habe ihn angerempelt und ebenfalls in persischer Sprache homophob beleidigt. Anschließend soll der Unbekannte in eine S-Bahn in Fahrtrichtung Zehlendorf eingestiegen und weggefahren sein. Die Ermittlungen zu der angezeigten Beleidigung dauern an und werden durch den Polizeilichen Staatschutz des Landeskriminalamtes geführt.