Überfall auf Geldtransporter

Nach einem Überfall auf einen Geldtransporter in der Uhlandstr. bittet die Polizei Berlin Fotos und Videodateien zu übersenden. Dies kann ohne Angaben zur eigenen Person, also anonym, erfolgen.

Das Landeskriminalamt Berlin hat hierzu ein Hinweisportal eingerichtet.

Familie bei Verkehrsunfall verletzt

Polizeimeldung vom 20.12.2021

Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2736
Die Besatzung eines Streifenwagens erhielt gestern Nachmittag Kenntnis über einen Verkehrsunfall in Charlottenburg, in dessen Folge eine dreiköpfige Familie zum Teil schwer verletzt wurde. Zeugenaussagen zufolge soll ein 21-Jähriger kurz nach halb vier in seinem Ford mit mutmaßlich überhöhter Geschwindigkeit die Haltelinie einer roten Ampel auf der Spandauer-Damm-Brücke überfahren haben und auf der Kreuzung mit einem BMW kollidiert sein. Letztgenanntes Fahrzeug kam aus Richtung Autobahnabfahrt A 100, drehte sich durch die Wucht des Zusammenstoßes um 180 Grad und prallte anschließend gegen ein weiteres Auto. Dabei erlitten der 30-jährige BMW-Fahrer, seine 33 Jahre alte Frau sowie deren einjähriges Kind Verletzungen. Rettungskräfte brachten die drei in ein Krankenhaus, in dem Mutter und Tochter stationär verblieben. Eine freiwillig durchgeführte Atemalkoholkontrolle des Ford-Fahrers, der genau wie die Insassen des dritten involvierten Pkw unverletzt blieb, ergab einen Wert von 0 Promille. Da die Kolleginnen und Kollegen am Unfallort dennoch Auffälligkeiten an ihm beobachteten, die auf einen möglichen Drogenkonsum hindeuten könnten, nahmen sie ihn zwecks Blutentnahme mit in einen Polizeigewahrsam. Die weiteren Ermittlungen führt nun das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West).