Mann in seiner Wohnung erschossen – Mordkommission sucht Zeugen

Polizeimeldung vom 01.12.2021

Mitte

Gemeinsame Meldung Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin
Nr. 2613
Mit der Veröffentlichung von Fotos des Opfers bitten Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin um Mithilfe. Am Morgen des 23. November 2021, kurz nach 7 Uhr, wurde der abgebildete 39-Jährige in seiner Wohnung in der Müllerstraße 38 in Wedding von einem unbekannten Täter/unbekannten Tätern erschossen.

Die Ermittlerinnen und Ermittler fragen:
  • Wer hat den Mann zuvor noch gesehen, eventuell in Begleitung anderer Personen?
  • Wer kannte den 39-Jährigen und kann Angaben zu seinen Gewohnheiten und Kontaktpersonen machen?

  • Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?
  • Wer war am frühen Morgen des Dienstag, 23. November 2021, in diesem Bereich unterwegs und hat Personen bemerkt, die das Haus Müllerstraße 38/Amsterdamer Straße 27 betreten oder verlassen haben?
  • Wem sind eventuell Fahrzeuge im Bereich dieser Häuser aufgefallen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise bitte an die 2. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer +49 (0)30 4664-911222, per E-Mail oder an jede andere Polizeidienststelle.

  • Zeugenaufruf Deutsch

    Zeugenaufruf Deutsch

  • Zeugenaufruf Arabisch

    Zeugenaufruf Arabisch

  • Zeugenaufruf Kurdisch

    Zeugenaufruf Kurdisch

  • Zeugenaufruf Türkisch

    Zeugenaufruf Türkisch

Erstmeldung Nr. 2562 vom 23. November 2021: Mann in Wohnung tot aufgefunden – Mordkommission ermittelt
In einer Wohnung in Wedding wurde heute Morgen der Mieter tot aufgefunden. Bekannte fanden den 39-Jährigen gegen 7.30 Uhr in der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Müllerstraße und alarmierten Feuerwehr und Polizei. Reanimationsmaßnahmen der Rettungskräfte verliefen ohne Erfolg. Die Auffindesituation des Toten deutet auf ein Tötungsdelikt hin. Die 2. Mordkommission des Landeskriminalamtes und die Staatsanwaltschaft Berlin haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Sie dauern an.