Motorradfahrer angefahren und geflüchtet – Zeugen gesucht

Polizeimeldung vom 22.09.2021
Lichtenberg

Nr. 2106
Im Zusammenhang mit einer am 15. September 2021 begangenen Unfallflucht in Lichtenberg bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach dem geflüchteten Fahrer. Nach bisherigen Ermittlungen soll an dem Mittwoch gegen 5.40 Uhr ein 42-jähriger Kradfahrer auf der Frankfurter Allee in Richtung Möllendorffstraße gefahren sein. In Höhe der Magdalenenstraße soll ein in gleicher Richtung fahrender, dunkler Kleintransporter von der mittleren in die rechte Fahrspur gewechselt sein und erfasste hier den 42-Jährigen auf der Yamaha. Der Kradfahrer stürzte von der Maschine und prallte gegen eine Laterne. Der männliche Fahrer des unbekannten Kleintransporters soll kurz ausgestiegen und zum Verletzten gegangen sein, bevor er mit dem Kastenwagen vom Unfallort flüchtete. Der 42-Jährige wurde von Rettungskräften der Feuerwehr zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo er operiert wurde.

Die Verkehrsermittlerinnen und -ermittler der Direktion 3 (Ost) fragen:
  • Wer hat den Unfall beobachtet und kann Angaben zu dem vom Ort geflüchteten Kleintransporter machen?
  • Wer kann Angaben zu der Person machen, die zum Unfallzeitpunkt am Steuer des Kleintransporters saß?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3 (Ost) in der Nipkowstraße 24, 12489 Berlin, unter der Telefonnummer (030) 4664-372800/801 (rund um die Uhr), per E-Mail an dir3k23@polizei.berlin.de , die Internetwache oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.