Geschlagen und bedroht

Polizeimeldung vom 11.09.2021
Reinickendorf

Nr. 2034
Bei einer homophoben Attacke wurde gestern Mittag in Wittenau ein Heranwachsender bedroht und geschlagen. Nach bisherigen Erkenntnissen befand sich der 19-Jährige gegen 11.20 Uhr in seinem Klassenraum in einem Oberstufenzentrum an der Cyclopstraße, als zwei Jugendliche zu ihm kamen. Zunächst schlug ihn der männliche Jugendliche gegen den Oberkörper und bedrohte ihn mit dem Tode. Anschließend wandte sich die weibliche Jugendliche an den 19-Jährigen und bedrohte ihn ebenfalls mit dem Tode. Anwesendes Lehrpersonal vernahm die Bedrohungen und informierte die Schulleitung. Alarmierte Polizistinnen und Polizisten nahmen die beiden 17-jährigen Tatverdächtigen fest. Nach Feststellung ihrer Identitäten konnten sie später wieder gehen. Sie müssen sich nun wegen des Verdachts der homophoben Bedrohung und Körperverletzung verantworten. Die Ermittlungen dazu führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.